Über uns

Daferner1Der Weg einer langen Tradition

1632 wurde der Name “Taferner” (aus dem lateinischen Tabernarius = Schankwirt) urkundlich erstmals in Österreich erwähnt. 1721 übersiedelten die Taferner’s aus der Gegend Rauris in Tirol nach Münster am Lech und betrieben dort eine Schmiede. 1817 erwarben sie die “Tafernen Wirtschaft” in Wallerdorf.

Irgendwann zu dieser Zeit änderte sich dann die Schreibweise des Namens von “Taferner” zum heutigen “Daferner”

1871 ehelichte Josef Daferner, einer der Söhne der Wirtsleute, die Schönesberger Wirtstochter Creszentia Weindl und schuf damit das Fundament des heutigen Stammhauses.

Alois und Theresia Daferner setzten nach ihrer Heirat 1906 die Wirtstradition fort. Einer der Sprösslinge aus dieser Ehe, Alois Daferner, heiratete Anna Herzner aus Bonsal. Der älteste Sohn Josef war mit seiner Frau Ottilie von 1976 bis 2013 der “Daferner-Wirt”.

Und Heute?

Wir, Tobias und Melanie Daferner, setzen die Tradition unserer Vorfahren im Gastronomiebereich fort und sind bestrebt unseren Gästen einen angenehmen Aufenthalt sowie das Beste aus Küche und Keller zu bieten.

Familie Daferner